Bartholomäus Grill

geboren 1954, studierte Philosophie, Soziologie und Kunstgeschichte. 1993 wurde er als Afrika-Korrespondent der ZEIT nach Südafrika entsandt, wo er ab 2000 auch die Leitung des Afrika-Büros der Wochenzeitung inne hatte. Von 2005 bis 2009 war er zudem Mitglied des Afrika-Beraterkreises des damaligen Bundespräsidenten Horst Köhlers. 2012 verließ er nach 25 Jahren die ZEIT und arbeitet seitdem als Afrikakorrespondent für den SPIEGEL. Für seine Arbeit als Journalist wurde er bereits mit zahlreichen Preisen geehrt, wie zum Beispiel mit dem Henri-Nannen-Preis oder dem Medienpreis Entwicklungspolitik. Seine Hingabe für den afrikanischen Kontinent hat er mit diversen Büchern zum Ausdruck gebracht. Grill ist so unter anderem Autor des Bestsellers "Ach, Afrika. Berichte aus dem Inneren eines Kontinents". Sein neuestes Werk aus dem Jahr 2019 lautet: "Wir Herrenmenschen. Unser rassistisches Erbe: Eine Reise in die deutsche Kolonialgeschichte".

we_path

Bartholomäus Grill