Dr. Burkhard Jellonnek

Promotion zum Thema „Homosexuellenverfolgung im Dritten Reich" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von 1988 bis 1992 war er Dramaturg am Stadttheater Osnabrück sowie am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken. Von 1995 bis 2014 leitete er die Landeszentrale für politische Bildung. Aktuell ist Burkhard Jellonnek Leiter des Landesinstituts für Pädagogik und Medien. Ehrenamtliche Tätigkeiten: Geschäftsführer Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik und Gedenkstätte Gestapo-Lager Neue Bremm, Bundesvorstand Kulturforum der SPD.

we_path

Dr. Burkhard Jellonnek