Dr. Daniel Kirch

studierte von 2003 bis 2007 Politik- und Medienwissenschaft an der Universität Trier. Von 2005 bis 2006 studierte er Journalismus und Internationale Politik an der American University in Washington D.C. Nach seinem Abschluss als Magister Artium 2007, folgte 2012 die Promotion. Bereits während des Studiums war Daniel Kirch freier Journalist, u.a. für die dpa und die Saarbrücker Zeitung. Von 2008 bis 2010 absolvierte er ein Volontariat bei der Nachrichtenagentur dpa in Frankfurt, Mainz, Hamburg, Brüssel und Berlin. Seit 2010 ist er Redakteur bei der Saarbrücker Zeitung, zunächst im Ressort Politik/Wirtschaft, ab 2012 im Ressort Land/Landespolitik/Region, von 2013 bis 2019 stellvertretender Ressortleiter und seit 2016 Chefkorrespondent Landespolitik. Zu seinen Veröffentlichungen gehören u.a. „Sonderpolitikzone Saarland" (2012) oder „Ist das Saarland noch zu retten?" (Hrsg., 2014).

we_path

Dr. Daniel Kirch