Gerald Knaus

ist Vorsitzender des Thinktanks Europäische Stabilitätsinitiative (ESI) in Berlin. Er studierte in Oxford, Brüssel und Bologna, unterrichtete Volkswirtschaft an der Universität Tschernowitz in der Ukraine und arbeitete in Bosnien und Kosovo zehn Jahre für NGOS und internationale Organisationen. 2011 schrieb Knaus das Buch „Can Intervention Work?", er ist Gründungsmitglied des European Council on Foreign Relations, war fünf Jahre Fellow am Carr Center for Human Rights Policy der Harvard Kennedy School. 2018/2019 war er Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien. 2020 veröffentlichte er das Buch „Welche Grenzen brauchen wir?" zur Zukunft europäischer und globaler Flüchtlings- und Migrationspolitik.

we_path

© Francesco Scarpa