Prof. em. Dr. Herfried Münkler

ist Professor für Politikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2004/05 war er Gastprofessor am Wissenschaftszentrum für Sozialwissenschaften Berlin, 2001 Akademieprofessor an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Zuvor war er Gastdozent am Institut für Höhere Studien Wien. In der Vergangenheit beteiligte er sich an zahlreichen Forschungsprogrammen der DFG, der VW- und der Thyssenstiftung, leitete mehrere Arbeitsgruppen an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und erhielt zahlreiche Preise. Viele seiner Bücher gelten mittlerweile als Standardwerke, etwa „Die neuen Kriege" (2002), „Imperien" (2005) und „Die Deutschen und ihre Mythen" (2009), das im selben Jahr mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wird. Zuletzt erschienen sind: „Der Große Krieg" (2013), „Kriegssplitter. Die Evolution der Gewalt im 20. und 21. Jahrhundert" (2015) sowie „Der Dreißigjährige Krieg Europäische Katastrophe, deutsches Trauma 1618-1648" (2017).

we_path

Prof. em. Dr. Herfried Münkler