Seminar

Die Bedeutung von Demokratiegeschichte für die Gegenwart

„Gibt es nicht auch Ereignisse und Vorbilder in unserer Demokratiegeschichte, die uns inspirieren, die Ansporn geben und Mut machen können?"

Eine treffendere Frage hätte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kaum stellen können, um das Anliegen unseres Seminars auf den Punkt zu bringen: Wie wir Demokratiegeschichte erinnern (können) und warum wir das tun (sollten). Im Austausch stellen wir fest: Demokratiegeschichte ist überall! Nicht nur im Berliner Parlament, sondern auch auf jedem Dorf.

Und wie lassen sich daraus Diskussionen über die heutige Demokratie anstoßen? Wo hat Demokratiegeschichte bei mir vor Ort Spuren hinterlassen? Möglicherweise in Form von Straßennamen, Denkmälern, Erinnerungsorten? Welche Personen haben mein Bild von Demokratie geprägt? Im Gespräch und ganz praktisch analysieren wir gemeinsam diese Fragen und ziehen Konsequenzen für unser Engagement.

Inhalte:

  • Einführung: Wie definieren wir Demokratiegeschichte?
  • Berührungspunkte von Alltag und Demokratiegeschichte
  • Die Relevanz von Demokratiegeschichte für unsere Gesellschaft
  • Motivation für das eigene Engagement/die eigene Arbeit
  • 04. Dezember 2021
    9:00 Uhr16:30 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • AnsprechpartnerIn
    Carmen Oschmann
    0681 - 906 26 - 21
    co@sdsaar.de



Dr. Dennis Riffel

studierte Neuere Geschichte, Neuere Deutsche Literatur und Politikwissenschaft in Freiburg im Breisgau und Berlin. Er promovierte am Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin zum Thema „Unbesungene Helden. Die Ehrungsinitiative des Berliner Senats 1958 bis 1966; seit 2005 in der Geschäftsstelle von GEGEN VERGESSEN – FÜR DEMOKRATIE E.V., zurzeit als Fachbereichsleiter Geschichte und Erinnerung.

we_path

Dr. Dennis Riffel

Annalena Baasch

studierte Erziehungs- und Geschichtswissenschaften und Public History in Münster und Berlin; seit 2017 in der Geschäftsstelle von GEGEN VERGESSEN – FÜR DEMOKRATIE E.V., zurzeit als Projektkoordinatorin Demokratiegeschichte.

we_path

Annalena Baasch