Seminar

Islamistischer Terrorismus in Westafrika

eine Bedrohung für den Weltfrieden?

Seit 2012 ist der westafrikanische Staat Mali Schauplatz bewaffneter Auseinandersetzungen, die zunehmend von islamistischen Terroristen geprägt werden. Der Norden des Landes wird heute weitgehend von den Dschihadisten beherrscht. Von hier aus dringen immer wieder Terroristen in die Nachbarländer Burkina Faso und Niger vor mit dem Ziel, die dortige Bevölkerung einzuschüchtern und den Boden für ihre Ideologie zu bereiten.
Am Beispiel von Burkina Faso soll gezeigt werden, wie sich der islamistische Terrorismus auch dort ausbreitet, welche Ursachen und Folgen er hat und warum seine Bekämpfung so schwierig ist. Der Referent, der das Land mehrfach bereist hat und durch die Übersetzung aktueller Texte aus dem Französischen ins Deutsche über die politische Lage laufend informiert ist, wird Burkina Faso und seine Probleme ausführlich vorstellen und dabei auch auf die internationale Dimension des Konfliktes eingehen.
Dies führt zu der Frage, ob der islamistische Terrorismus in Westafrika eine Bedrohung für den Weltfrieden ist und ob der Westen (und besonders auch Deutschland) nach dem Afghanistan-Desaster im August 2021 weiterhin in der Region militärisch präsent sein soll.

 

Inhalte:
• Die aktuelle Bedrohungslage in Westafrika
• Burkina Faso als Beispiel für ein gefährdetes Land
• Ursachen und Folgen des islamistischen Terrorismus in Westafrika
• die internationale Dimension des Konflikts
• Lösungsmöglichkeiten

  • 05. November 2022
    9:00 Uhr16:30 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • AnsprechpartnerIn
    Monika Petry
    0681 - 906 26 - 13
    mp@sdsaar.de



Mathias Wolbers

Studium von Romanistik und Sozialkunde an der Universität des Saarlandes; von 1975 bis 2013 Lehrer für Politik und Französisch an verschiedenen saarländischen Gymnasien mit Leitung zahlreicher Politik-Kurse in der Oberstufe; von 2002 bis 2013 Fachreferent für Politik und Geschichte am saarländischen Lehrerfortbildungsinstitut LPM mit Konzipierung, Organisation und Leitung zahlreicher Fortbildungsveranstaltungen; seit August 2013 im Ruhestand.

we_path

Wolbers Mathias