Vorträge und Lesungen

Diskussion

60 Jahre Elysée-Vertrag

Er beendete die alte sogenannte Erbfeindschaft: Am 22. Januar 1963 wurde im Elyséepalast der Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit von Bundeskanzler Konrad Adenauer und Staatspräsident Charles De Gaulle unterschrieben. Mit ihm vereinbarten die beiden Staatschefs Konsultationen und eine permanente staatliche Zusammenarbeit in den Bereichen Außen-, Sicherheits-, Jugend- und Kulturpolitik. Als Ergebnis gelten heute Frankreich und Deutschland als die Motoren Europas.

Doch der Vertrag entstand unter schwierigen innen- und außenpolitischen Bedingungen, wie die deutsche Präambel dokumentiert. Wie ist der Vertrag angewendet worden?  Was sind seine Erfolge, seine Schwächen und Misserfolge? Welche Rolle spielt nun der Aachener Vertrag, der am 22. Januar 2019 von Angela Merkel und Emmanuel Macron unterzeichnet wurde? Warum gibt es trotzdem immer wieder Spannungen zwischen Berlin und Paris?

Diese Fragen werden Prof. Henri Ménudier und der ehemalige Bundesaußenminister Heiko Maas diskutieren, moderiert werden sie von Prof. Adolf Kimmel.

  • 20. Januar 2023 | 18:00 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • AnsprechpartnerIn
    Carmen Oschmann
    0681 - 906 26 - 21
    co@sdsaar.de


Prof. Dr. Henri Ménudier

Germanist und Politologe, hat an den Pariser Eliteschulen (Sc. Po. und ENA), an der Sorbonne sowie an deutschen Universitäten (u.a. in Saarbrücken) unterrichtet. Seine Themen: Deutschland nach 1945, das deutsch-französische Verhältnis in Europa und die französische Politik. Sein letzes Buch mit Sylvie Feja: 1981 - 2021 Deutsch-Französische Regionalpartnerschaft - Un jumelage régional franco-allemand: Mittelfranken, Bayern / Limousin, Nouvelle-Aquitaine Moyenne-Franconie, Bavière / Limousin, Nouvelle-Aquitaine.

Prof. Henri Ménudier

Prof. Dr. Henri Ménudier

Heiko Maas

gehört der SPD-Fraktion des Deutschen Bundestages an und ist Jurist. War mehrmals Mitglied des saarländischen Landtages (1994 - 1996 & 1999 - 2013), 1996 bis 1998 Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr im Saarland und anschließend bis 1999 dessen Minister. Von 2012 bis bis 2013 Minister für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident im Saarland, danach bis 2018 Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz und daran anschließend bis 2021 Bundesminister des Auswärtigen.
1989 trat er der SPD bei und hatte ab 1999 zahlreiche Funktionen inne, u.a. war er Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion, Vorsitzender der SPD Saar und war bis 2021 Mitglied im Bundesparteivorstand.

Heiko Maas

Heiko Maas, © Susie Knoll

Prof. Dr. Adolf Kimmel

Nach dem Studium der Geschichte und der Politikwissenschaft Assistententätigkeit an der Universität des Saarlandes (Neuere Geschichte) und Habilitation für das Fach Politikwissenschaft. Nach Lehrstuhlvertretungen in Bochum und München Professor für Politikwissenschaft an den Universitäten Würzburg und Trier (bis 2004).

Prof. Dr. Adolf Kimmel

Prof. Dr. Adolf Kimmel