Vorträge und Lesungen

Lesung

Arnold Fortuin. Die Verfolgung der Sinti und Roma im Saarland

Kooperation mit Netzwerk für Demokratie und Courage Saar e.V., Landesverbands Deutscher Sinti und Roma Saarland & Blattlaus Verlag

Franz Josef Schäfer präsentiert die Biografie Arnold Fortuins (1901-1970), der im Jahre 1932 als Kaplan an der Saarbrücker St.-Michaelsgemeinde eine Schule für Sinti und Roma gegründet hatte und in der Nachkriegszeit in den Wiedergutmachungsverfahren als ihr Berater tätig war. Auf Anregung des Sinto Franz Lehmann wurde 1955 die Illinger „Zigeunerwallfahrt“ begründet. Neben der Biografie wird der Autor zudem auf die Verfolgungsgeschichte saarländischer Sinti und Roma in der NS-Zeit eingehen.

Diana Bastian, Vorsitzende des Landesverbands Deutscher Sinti und Roma Saarland, wird im Rahmen der Veranstaltung zum geplanten Mahnmal für die ermordeten Sint:zze und Rom:nja während des Nationalsozialimus informieren.

Das Buch "Arnold Fortuin. Die Verfolgung der Sinti und Roma im Saarland" erscheint im Saarbrücker Blattlaus Verlag.

  • 07. Dezember 2022 | 18:30 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • AnsprechpartnerIn
    Saskia Guthörl
    0681 906 26 22
    sg@sdsaar.de



Franz Josef Schäfer, geb. 1953 in Illingen, Studium der Germanistik und Geschichte an der Universität des Saarlandes, Lehrer an der Geschwister-Scholl-Schule Bensheim bis 2019.

Die Lesung findet im Rahmen unseres Modellprojekts "Remember – Erinnerung muss gelebt werden" statt. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und ist Teil des Bundesprogramms "Demokratie Leben!".