Vorträge und Lesungen

Online-Diskussion

Ein stärkeres Europa in der Welt?

Die Außenpolitik der Europäischen Union auf dem Prüfstand

Die EU möchte ihrer Stimme in der Welt mehr Gewicht verleihen. Doch kann sie ihre zukünftigen internationalen Beziehungen und den Umgang mit ihren Nachbar- und Partnerländern, wie bspw. den USA nach einem Jahr Joe Biden oder Großbritannien nach dem Brexit, ausgestalten? Die neue Bundesregierung ist gerade konstituiert und Frankreich wird im ersten Halbjahr 2022 die EU-Ratspräsidentschaft vor dem Hintergrund einer Präsidentschaftswahl ausüben, deren Ausgang nicht absehbar ist. Welche Impulse kann der viel zitierte deutsch-französische Motor unter diesen Bedingungen liefern?


Darüber diskutieren

Anne Calteux (Leiterin der EU-Vertretung in Luxemburg)
Dr. Carolin Rüger (Politikwissenschaftlerin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg)
Dr. Bruno von Lutz (Leiter des Deutsch-Amerikanischen Instituts Saarbrücken)

Moderation
Dr. Claire Demesmay (Deutsch-Französisches Jugendwerk)


Eine Kooperationsveranstaltung der Europäischen Akademie Otzenhausen, des EUROPE DIRECT Saarbrücken, der ASKO Europa-Stiftung und des Frankreichzentrums der Universität des Saarlandes zusammen mit der Stiftung Demokratie Saarland und dem Deutsch-Amerikanischen Institut Saarbrücken.

In Partnerschaft mit dem Goethe-Institut Nancy und dem Institut français Saarbrücken.

  • 20. Januar 2022 | 18:00 Uhr
  • AnsprechpartnerIn
    Dr. Verena Paul
    0681 906 26 - 24
    vp@sdsaar.de