Vorträge und Lesungen

Vortrag

Es liegt an uns!

Zerbrechlichkeit und Resilienz unserer Demokratie

Die Aufbruchstimmung der Demokratie nach dem Zusammenbruch des Sowjetimperiums ist verschwunden. Heute reden wir kaum noch über die Demokratisierung der Demokratie, sondern nur noch über deren Zerbrechlichkeit und erhoffte Resilienz. Wie zerbrechlich oder zukunftsfest sind unsere rechtsstaatlichen Demokratien angesichts der massiven Herausforderungen von Migration, Integration, Ungleichheit, Pandemie, Klima und dem europaweiten Erstarken des Rechtspopulismus? Wie können wir den rechtspopulistischen Griff nach der Macht verhindern? Kann es ein Parteienverbot richten oder sollen Rechtsextremisten wie Höcke wichtige Grundrechte entzogen werden? Sind aber solche Verbote nicht selbst eine illiberale Antwort auf den Illiberalismus der Demokratiefeinde? Zu fragen ist auch, sind nicht das Aufstehen der Zivilgesellschaft, gutes Regieren, effektive Problemlösungen und faire Entscheidungen nicht die eigentlich demokratische Antwort? Was dürfen wir erwarten, was können wir tun, was müssen wir unterlassen?

75 Jahre nach Inkrafttreten des deutschen Grundgesetzes blickt Wolfgang Merkel auf die Herausforderungen für die Demokratie und macht damit auch eine Aussage über unsere Verfassung und ihre Zukunft: „Es liegt an uns!“, dass sie erfolgreich bleibt.

  • 29. August 2024 | 18:00 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • Online

  • AnsprechpartnerIn
    Dr. Verena Paul
    0681 906 26 - 24
    vp@sdsaar.de


Prof. Dr. Wolfgang Merkel

Prof. Dr. Wolfgang Merkel war von 2004-2020 Direktor am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) und Professor für Politikwissenschaft und der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Senior Fellow am Democracy Institute der Central European University in Budapest und Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Er prägte maßgeblich die Debatte zur Systemtransformation, zu Demokratisierungsprozessen und zur Krise der Demokratie in Deutschland und darüber hinaus. Er ist Autor zahlreicher Bücher und von mehr als 200 wissenschaftlichen Aufsätzen.

Prof. Dr. Wolfgang Merkel

Prof. Dr. Wolfgang Merkel, © David Ausserhofer