Vorträge und Lesungen

Vortrag

Libyen von Innen betrachtet

Von Gaddafi bis Dbeibah – einmal Failed State, immer Failed State?

Das Bild Libyens in Deutschland ist geprägt von Gaddafi, von verfeindeten Milizen, von illegaler Migration, Menschenhandel und Menschenrechtsverstößen. Als Relikt des zweiten Weltkriegs von den Siegermächten 1951 aus der Taufe gehoben, beeinflussen die Webfehler der Genese Libyens die politische und gesellschaftliche Entwicklung des Landes bis heute. Seit dem Sturz Gaddafis 2011 leidet Libyen unter einer politischen Pattsituation mit wiederkehrende Phasen militärischer Konflikte zwischen unterschiedlichen Interessengruppen, die gezielt von ausländischen Kräften unterstützt und instrumentalisiert werden. Von einer kurzen historischen Betrachtung ausgehend, erörtert der Vortag die Entwicklung Libyens seit 2011, die Hintergründe der aktuellen Konfliktkonstellation und die Bemühungen der internationalen Gemeinschaft um eine friedliche Lösung. Ein zweiter inhaltlicher Schwerpunkt geht der Frage nach, warum Libyen als Failed State im Kontext der internationalen Politikfelder Migration, Energie und Sicherheit ein unverzichtbarer Partner der EU und Deutschlands in der aktuellen geopolitischen Lage ist und bleibt. 

  • 14. März 2024 | 18:00 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • Online

  • AnsprechpartnerIn
    Carmen Oschmann
    0681 - 906 26 - 21
    co@sdsaar.de


Manfred Horr

studierte nach dem Grundstudium Soziologie an der Universität des Saarlandes Entwicklungspolitik und -planung an der Universität Bielefeld. Er war von 1988 bis 1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Entwicklungspolitische Forschung und Beratung an der Universität des Saarlandes. Von 1996 bis 2004 war Herr Horr für die GTZ als Berater für Wirtschaftspolitik und Dezentralisierung im Wirtschafts- und Planministerium in Benin tätig. Nach der Leitung des Kompetenzcenters Wirtschaftspolitik und Privatwirtschaftsförderung in der GTZ-Zentrale leitete er ab 2010 die GIZ-Regionalabteilung Ost- und Südosteuropa, Russland, Kaukasus, Zentralasien und Türkei und ab 2015 die Regionalabteilung „Deutschland, Osteuropa und EU-Länder“. Seit Oktober 2019 ist Herr Horr Regionaldirektor der GIZ für Libyen und Tunesien mit Sitz in Tunis.

Manfred Horr

Manfred Horr