Vorträge und Lesungen

Diskussion

Mitarbeitende als Wertemultiplikatoren nachhaltigen Wirtschaftens

Gestaltungsfaktoren nachhaltigen Lernens in mittelständischen Unternehmen

Der Einfluss der menschlichen Lebensweise im 21. Jahrhundert auf die Natur ist immens und schreitet stetig voran. Dessen Auswirkung in Form von Klimaerwärmung, Artensterben und der Zerstörung ganzer Ökosysteme ist auf lange Sicht verheerend: für Mensch und Natur.

Neben der Idee der ökologischen Krise mittels technischen Neuerungen entgegenzuwirken, tauchen vermehrt Konzepte auf, die eine neue Wertorientierung in der Wirtschaft fordern - so etwa eine am Gemeinwohl orientierte Wirtschaftsweise oder auch das Modell einer Postwachstumsökonomie. Auch wenn diese Konzepte zweifelsohne nicht frei von Kritik sind, bieten sie wichtige Ansätze, um das rasante Fortschreiten der ökologischen Krise zu mindern und nachhaltige Geschäftsmodelle zu entwickeln.
Der Impulsvortrag beschäftigt sich thematisch mit den Werten, die den o.g. Konzepten nachhaltigen Handelns zugrunde liegen und den Möglichkeiten diese Werte in unternehmerisches Handeln zu implementieren. Hierbei wird insbesondere auf die Gestaltungsfaktoren von Unternehmenskultur und Unternehmensführung in mittelständischen Unternehmen eingegangen, mit dem Ziel, ein nachhaltig wertebasiertes Lernen und Handeln der Mitarbeitenden zu fördern. Neben der Möglichkeit das gewonnene Lernpotential zur nachhaltigen Geschäftsmodellierung zu nutzen und die Wettbewerbsfähigkeit und Resilienz des Unternehmens zu stärken, können Mitarbeitende als Multiplikatoren nachhaltigen Wirtschaftens am Markt agieren und so einen gesellschaftlichen Beitrag zur nachhaltigen Transformation leisten.
In der an den Impulsvortrag anschließenden Diskussionsrunde mit Carolin Ackermann (Seawater Cubes) und Elena Yorgova-Ramanauskas (Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie) werden die Themen der unternehmerischen Verantwortung und die Möglichkeiten nachhaltiges Handeln zu fördern nochmals in den Fokus gerückt und mit den VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik unter Einbezug des Publikums diskutiert.

 

Moderiert wird die Veranstaltung von Sandra Ehlen, Marketingleitung August-Wilhelm Scheer Institut gGmbH

Sehen Sie sich auch die Folge-Diskussion am 16.11.2022 an.

  • 19. Oktober 2022 | 18:00 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • AnsprechpartnerIn
    Elena Steinmetz
    0681 - 906 26 - 11
    es@sdsaar.de


Christoph Unteregger

war nach seinem Studium der Mittelstandsökonomie unter anderem als Assistent und Dozent an der Hochschule Kaiserslautern im Bereich Internationales Marketing und als Fachberater „Nachhaltiges Unternehmensengagement" bei saaris – saarland.innovation&standort tätig. Zurzeit promoviert er an der Universität des Saarlandes im Bereich Unternehmensethik mit dem Schwerpunkt nachhaltigen Wirtschaftens in mittelständischen Unternehmen und arbeitet als Controller bei saaris.

we_path

© Uwe Bellhäuser

Elena Yorgova-Ramanauskas

studierte an der Wirtschaftsakademie „D. A. Zenov" (Svistov/Bulgarien) „Internationale Wirtschaftsbeziehungen" und an der Universität des Saarlandes Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Wirtschaftsprüfung und Controlling. Von 2002 bis 2021 war sie bei PricewaterhouseCoopers GmbH WPG im Bereich Assurance/Audit tätig. Zuletzt war sie als Geschäftsführerin bei der Dornbach GmbH WPG in Saarbrücken tätig. Seit 2022 ist Elena Yorgova-Ramanauskas Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie und Chief Digital Officer (CIO).

we_path

© Oliver Dietze

Carolin Ackermann

ist studierte Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing. Nach ihrer freiberuflichen Tätigkeit als Beraterin und einer Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, hat sie 2018 die SEAWATER Cubes GmbH mitgegründet. Sie führt heute 14-Köpfe und hat mit ihren Mitgründern 2,5 Mio € Bundesmittel für die Entwicklung der Meeresfischzucht im Inland akquiriert. Als CEO ist sie für alle strategischen Themen zuständig und verantwortet die Bereiche Finanzen, HR, Marketing & Vertrieb. Mit Strategie, Kreativität und Leidenschaft baut sie ihr Anlagenbau Startup auf und geht neue Wege, um die SEAWATER Technologie in den Markt zu bringen. Der SEAWATER Cube bietet bodenständigen UnternehmerInnen die Möglichkeit, einfach und kontrollierbar in die Fischzucht einzusteigen.

we_path

Carolin Ackermann

lic.oec. Philipp P. Gross

ist in vierter Generation geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Peter Gross Bau. Nach seinem betriebswirtschaftlichen Studium an der Universität St. Gallen war er zunächst bei der Philipp Holzmann AG Assistent der Geschäftsleitung, bis er schließlich 1994 das Familienunternehmen mit Stammsitz in Sankt Ingbert übernahm. Seit nun mehr 28 Jahren leitet Philipp Gross das saarländische Bauunternehmen. Er entwickelt es seit je her kontinuierlich weiter, gründete bereits zahlreiche neue Niederlassungen in ganz Deutschland und weitet das Leistungsportfolio neben baunahen Geschäftsfeldern auch auf branchenerweiternde Sektoren erheblich aus.

we_path

lic.oec. Philipp P. Gross


Let's talk about...

Am 23.11. um 19 Uhr können Sie sich in unserem Online-Format Let's talk about... zu "Gestaltungsfaktoren nachhaltigen Lernens in mittelständischen Unternehmen" und zum Thema der Diskussion am 16.11.2022 "Purpose-orientierte Unternehmensführung als Chance des Mittelstands" selbst äußern. Moderiert wird die Zoom-Diskussion von den beiden Impulsrednern, Christoph Unteregger und Marco Müller.

Das Format Let's talk about... bietet einen sicheren Raum zum Mitdenken und Mitdiskutieren. Hierfür bitten wir um separate Anmeldung via Mail (es@sdsaar.de) oder hier.