Vorträge und Lesungen

Vortrag

Neue Krisen im 21. Jahrhundert

Wie Moralisierung und Polarisierung unsere Demokratie bedrohen

Jenseits der klassischen Wirtschaftskrisen taucht im 21. Jahrhundert ein neuer Krisentyp auf. Er zeichnet sich aus durch eine Verwissenschaftlichung der Politik, die Moralisierung der politischen Positionen und die Polarisierung der Gesellschaft. Migrations-/ Flüchtlings-, Corona- und Klimakrisen stehen dafür beispielhaft. Zerbröckelt der gesellschaftliche Zusammenhalt, spaltet sich die Gesellschaft. Ist die Demokratie bedroht?
Wo steht Deutschland heute?

  • 11. Juli 2022 | 18:00 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • Livestream bei YouTube

  • AnsprechpartnerIn
    Carmen Oschmann
    0681 - 906 26 - 21
    co@sdsaar.de


Prof. Dr. Wolfgang Merkel

Prof. Dr. Wolfgang Merkel war von 2004-2020 Direktor am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) und Professor für Politikwissenschaft und der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Senior Fellow am Democracy Institute der Central European University in Budapest und Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Er prägte maßgeblich die Debatte zur Systemtransformation, zu Demokratisierungsprozessen und zur Krise der Demokratie in Deutschland und darüber hinaus. Er ist Autor zahlreicher Bücher und von mehr als 200 wissenschaftlichen Aufsätzen.

Prof. Dr. Wolfgang Merkel

Prof. Dr. Wolfgang Merkel, © David Ausserhofer